Steuererklärung Bern 2020

Der Kanton Bern ist nicht nur für die Aare, das Gurtenfestival und Europas höchstgelegene Eisenbahnstation, das Jungfraujoch, bekannt. Vielmehr gehört Bern auch zu jenen Kantonen mit der landesweit höchsten Steuerbelastung. Informieren Sie sich jetzt über die Steuererklärung Bern 2020.

ansgar-scheffold-O0cp-G34Iy8-unsplash.jpg

Höchste Gewinnsteuerbelastung

Mit einer ordentlichen Gewinnsteuerbelastung von 21.6 Prozent ist die Stadt Bern der Kantonshauptort mit der schweizweit höchsten Belastung für Unternehmen. Einzig Sitten im Wallis kennt eine gleichhohe Steuerlast. Auch die politischen Gemeinden innerhalb des Kanton Bern sind nicht günstiger. Am meisten bezahlen Unternehmen, die in der Gemeinde Schelten im bernischen Jura angesiedelt sind (23.4 Prozent). Mit einer Gewinnsteuerbelastung von 20 Prozent ist Deisswil die günstigste Gemeinde im Kanton Bern. Im interkantonalen Vergleich ist aber auch dieser Prozentsatz noch beträchtlich. Unternehmen mit Sitz in Bern bezahlen beinahe doppelt so viel wie Firmen, die sich im Steuerparadies Appenzell Innerrhoden niedergelassen haben (11.5 bis 12.7 Prozent abhängig von der Dividendenausschüttung).

Spitzensteuersatz von 42.2 Prozent

Auch für natürliche Personen ist der Kanton Bern ein teures Pflaster. Zumindest wenn man über erhebliche finanzielle Mittel verfügt. Der Spitzensteuersatz in der Landeshauptstadt beträgt 41.4 Prozent, womit Bern auf Rang 23 im interkantonalen Vergleich rangiert. Personen, die in der Gemeinde Schelten wohnhaft sind, zahlen 45.7 Prozent, am tiefsten ist der Spitzensteuersatz wiederum in Deisswil mit 37.2 Prozent.

Informieren Sie sich über die Einkommenssteuertarife im Kanton Bern.

Obwohl der Kanton Bern nicht billig ist was Steuern anbelangt, lässt sich die Steuerbelastung durch eine vorausschauende Planung sowie geschickte Abzüge massiv reduzieren. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Steuerabzüge.

Steuerarten in der Steuererklärung Bern

Nebst der Einkommenssteuer müssen natürliche Personen in der Schweiz auch die Vermögenssteuer und unter Umständen eine Reihe weiterer Steuerarten bezahlen. Juristische Personen unterstehen neben der Gewinn- und Kapitalsteuer allenfalls auch der Mehrwertsteuer oder müssen Stempelabgaben entrichten.

Informieren Sie sich hier, welche Steuern Sie entrichten müssen.

Schon gewusst? Im Kanton Bern können Steuerpflichtige die Steuererklärung online mithilfe der Software TaxMe-Online ausfüllen.

Noch Fragen zur Steuererklärung Bern? Die Spezialisten von taxea beantworten gerne Ihre Fragen und helfen Ihre Steuererklärung auszufüllen.

Quelle: NZZ: «Wo 2020 die Steuern für Firmen und Privatpersonen am günstigsten sind» vom 6. Februar 2020