Steuererklärung Luzern 2020

Der Kanton Luzern ist nicht nur für Touristenhotspots wie die Kapellbrücke oder das Verkehrshaus bekannt. Vielmehr handelt es sich beim Kanton Luzern auch um eines der Steuerparadiese der Schweiz.

patrick-robert-doyle-gWXKH78HHP4-unsplash.jpg

Ordentliche Gewinnsteuer von 12.3 Prozent

Im Kantonshauptort Luzern unterstehen Firmen einer ordentlichen Gewinnsteuerbelastung von 12.3 Prozent, damit liegt die Stadt auf Rang 4 der steuergünstigsten Kantone. Am meisten bezahlen Firmen, die ihren Standort in der Gemeinde Hasle im Entlebuch haben (13.2 Prozent). Die steuergünstigste Gemeinde des Kantons ist Meggen mit 11.3 Prozent.

Einkommenssteuerbelastung im Mittelfeld

Was die Spitzensteuersätze der Einkommenssteuer anbelangt, liegt der Kanton Luzern im schweizweiten Vergleich im Mittelfeld. Am meisten müssen die Einwohner der Gemeinde Wikon in Willisau bezahlen (34.9 Prozent). Etwas günstiger fahren die Steuerpflichtigen der Luzerner Gemeinde Meggen mit 25.9 Prozent Spitzensteuerbelastung.

Steuern zahlen muss man im Kanton Luzern als Alleinstehender ab einem steuerbaren Einkommen von 9500 Franken. Mit der Berechnungstabelle des Kanton Luzern können Sie die geschuldete Einkommenssteuer schätzen.

Steuerarten in der Steuererklärung Luzern

Nebst der Einkommenssteuer müssen natürliche Personen in der Schweiz auch die Vermögenssteuer und unter Umständen eine Reihe weiterer Steuerarten bezahlen. Juristische Personen unterstehen allenfalls neben der Gewinn- und Kapitalsteuer auch der Mehrwertsteuer oder müssen Stempelabgaben entrichten.

Informieren Sie sich hier, welche Steuern Sie entrichten müssen.

Schon gewusst? Im Kanton Luzern können Steuerpflichtige die Steuererklärung über eFiling elektronisch einreichen.

Besonderheiten

Die Vermögenssteuer wird im Kanton Luzern nach Einheiten berechnet. Die Steuer auf dem steuerbaren Vermögen beträgt seit dem 1.1.2020 0.875 Promille pro Einheit. Einheiten wiederum variieren je nach Einwohnergemeinde und Konfession. Jemand der ein steuerbares Einkommen von 73'000 Franken hat, in der Gemeinde Ebikon wohnt und der römisch-katholischen Kirche angehört zahlt Vermögenssteuern in der Höhe von 239.55. Dieser Betrag ergibt sich aus der Steuer je Einheit (0.875 Promille von 73'000 d.h. 63.88) multipliziert mit der für römisch-katholische Einwohner der Gemeinde Ebikon festgelegten Anzahl Einheiten (3.75 Einheiten).

Informieren Sie sich über die Steuereinheiten 2020.

Als spezielle Abgabe kennt die Steuererklärung Luzern ausserdem die Feuerwehrersatzabgabe. Wer keinen Feuerwehrdienst leistet muss eine Abgabe in der Höhe von mindestens 50 und maximal 500 Franken entrichten. Innerhalb dieses Rahmens wird die Ersatzabgabe in Abhängigkeit des steuerbaren Einkommens berechnet, sie beträgt 1.5 bis 6 Promille dessen.

Wollen Sie wissen wie viele Steuern Sie voraussichtlich bezahlen müssen? Mit den Steuerrechnern des Kanton Luzern können Sie die geschuldeten Abgaben schätzen.

Noch Fragen zur Steuererklärung Luzern? Die Spezialisten von taxea stehen Ihnen gerne mit Ihrer umfassenden Expertise zur Verfügung.

Quelle: NZZ: «Wo 2020 die Steuern für Firmen und Privatpersonen am günstigsten sind» vom 6. Februar 2020