Steuererklärung Winterthur 2020

Die Stadt Winterthur ist mit ihrer schönen Altstadt und Attraktionen wie dem Technorama bei vielen Schweizern ein beliebtes Wochenendausflugsziel. Aber wie sieht es eigentlich mit der Steuerbelastung in der Stadt Winterthur aus? Informieren Sie sich jetzt über die Steuererklärung Winterthur.

malcolm-mittendrin-srx3JdaGz2E-unsplash.jpg

Hoher Gemeindesteuerfuss von 125 Prozent

Für Steuerzahlende ist die Stadt Winterthur kein billiges Pflaster. Mit einem Gemeindesteuerfuss von 125 Prozent ist die Stadt Winterthur eine der teuersten Gemeinden im Kanton Zürich. Von den 162 politischen Gemeinden des Kanton Zürich haben lediglich vier Gemeinden einen höheren Gemeindesteuerfuss als die Stadt Winterthur. Der maximale Steuerfuss im Kanton liegt bei 129 Prozent und wird in der Gemeinde Maschwanden erhoben. Am wenigsten bezahlen die Einwohner der Gemeinde Kilchberg, welche mit 72 Prozent den tiefsten Gemeindesteuerfuss des Kanton Zürich hat.

Informieren Sie sich darüber, was ein Steuerfuss ist.

Winterthur auch für Unternehmen teuer

Auch juristische Personen müssen in Winterthur vergleichsweise tief in die Taschen greifen. Mit einem juristischen Steuerfuss von 139.32 Prozent liegt die Stadt Winterthur im kantonalen Vergleich relativ weit oben. Einzig die Gemeinden Bachs, Maschwanden, Thurbental, Wila und Wildberg sind für Unternehmen noch teurer. Mit 143 Prozent hat Maschwanden gleichzeitig den höchsten juristischen Steuerfuss im Kanton. Die steuergünstigste Gemeinde im Kanton Zürich ist auch für Unternehmen die Gemeinde Kilchberg mit einem juristischen Steuerfuss von 79.56 Prozent.

Steuerarten in der Steuererklärung Winterthur

Nebst der Einkommenssteuer müssen natürliche Personen in der Schweiz auch die Vermögenssteuer und unter Umständen eine Reihe weiterer Steuerarten bezahlen. Unternehmen unterliegen der Gewinn- und Kapitalsteuer sowie allenfalls der Mehrwertsteuer.

Informieren Sie sich hier, welche Steuern Sie entrichten müssen.

Wollen Sie wissen wie viele Steuern Sie voraussichtlich bezahlen müssen? Mit dem Steuerrechner des Kanton Zürich können Sie die geschuldeten Steuern schätzen.

Steuererklärung Winterthur

Natürliche Personen müssen die Steuererklärung bis zum 31. März einreichen, die Frist für juristische Personen dauert bis zum 30. September. Eine allfällige Fristerstreckung wird längstens bis zum 30. November gewährt.

Wer in Winterthur wohnt, kann seine Steuererklärung online mit Hilfe der Tax-Software des Kanton Zürich einreichen (ZHprivateTax). Für Steuerpflichtige hat die Online-Einreichung der Steuererklärung verschiedene Vorteile, wie etwa die Möglichkeit eines Vorjahresdatenimports und die jederzeitige Verfügbarkeit aller Steuerinformationen.

Noch Fragen zur Steuererklärung Winterthur? Die Spezialisten von taxea stehen Ihnen jederzeit mit ihrer umfassenden Expertise zur Verfügung.