Steuersystem Schweiz: Alle Steuern im Überblick

Steuern in der Schweiz gibt es wie Sand am Meer, da kann es schon mal schwer fallen, den Überblick über die ganzen verschiedenen Steuerarten zu behalten. Mit dem Worksheet «Steuersystem Schweiz» von taxea sehen Sie auf den ersten Blick welche Steuern es in der Schweiz gibt und wer die verschiedenen Steuern erhebt. Mit unserem Flowchart finden Sie schnell heraus welche Steuern Sie bezahlen müssen.

Steuersystem Schweiz

Steuersystem Schweiz - Welche Steuern muss ich bezahlen?

Natürliche Personen, also einzelne Menschen, mit Wohnsitz oder Aufenthalt hierzulande müssen die Einkommens- und Vermögenssteuer bezahlen. Geschäfte und Unternehmen unterliegen hingegen der Gewinn- und Kapitalsteuer.

Während der Bund nur die Einkommens- bzw. Gewinnsteuer erhebt, muss in den Kantonen und Gemeinden auch die Vermögens- bzw. Kapitalsteuer entrichtet werden. Diese Steuern werden auch als allgemeine Steuern bezeichnet, denn sie sind quasi die Grundsteuern, die im Normalfall immer bezahlt werden müssen.

Ist das alles?

Nein, neben den allgemeinen Steuern fallen verschiedene Spezialsteuern an. Auf Bundeseben gibt es etwa die Quellensteuern, welche die Grenzgänger steuerlich erfasst.

Aber auch die Verrechnungssteuer auf Erträgen und die Spielbankenabgabe sind als Spezialsteuern des Bundes zu qualifizieren. Die Kantone und Gemeinden besteuern insbesondere den Besitz und Verkauf von Liegenschaften.

Neben der Grundstückgewinnsteuer existieren auch die Liegenschaftssteuer und die Minimalsteuer auf Grundbesitz.

Was sonst noch?

Verkehrssteuern: Nicht der Stau auf den Autobahnen, sondern der Rechts- und Wirtschaftsverkehr wird mit Verkehrssteuern belastet. Auf dem Wirtschaftsverkehr fallen als Steuern in der Schweiz etwa Mehrwertsteuern, Zölle oder Tabak- und Alkoholabgaben an. Der Rechtsverkehr wird mit Stempelabgaben, Erbschafts- und Schenkungssteuern oder Handänderungssteuern belastet.

Besitzsteuern: Der Besitz von bestimmten Dingen wird gesondert besteuert. Wer etwa ein Fahrzeug, wie ein Auto oder Motorrad besitzt, muss die Motorfahrzeugsteuer entrichten. Hundebesitzer müssen für ihre tierischen Begleiter eine Hundesteuer bezahlen. Derartige Steuern werden als Besitzsteuern bezeichnet.

Aufwandsteuern: Mit den Aufwandsteuern finanziert der Bund seine Ausgaben und belastet schädliche Handlungen. Der Schweizer Staat erhebt etwa die Nationalstrassenabgabe in Form der Autobahnvignette ebenso wie die leistungs- oder verbrauchsabhängige Schwerverkehrsabgabe.

Das war jetzt aber alles?

Schön wärs, es gibt noch eine Vielzahl an weiteren Steuern in der Schweiz, die keiner bestimmten Kategorie zugeteilt werden können. Die Steuern der Schweiz sind unter anderem deshalb so kompliziert, weil sowohl der Bund wie auch die Kantone und Gemeinden Steuern erheben können.

Zum Sammelsurium übriger Steuern gehören etwa die Kopfsteuer, welche manche Kantone erheben, die Beherbergungssteuer oder die Kurtaxen. Auch Veranstaltungs- oder Vergnügungssteuern können von den Kantonen erhoben werden.

Guide herunterladen

Übersichtsheet zu den einzelnen Steuerarten

Laden Sie jetzt Ihre Übersichtstabelle zu den wichtigsten Steuern in der Schweiz

Sie müssen ihren Vornamen angeben.
Sie müssen ihren Nachnamen angeben.
Sie müssen eine gültige E-Mail-Adresse angeben.
Sie müssen vor dem Einreichen zustimmen.

Herzlichen Glückwunsch für das Herunterladen Ihrer Übersichtstabelle

Noch Fragen? Die Steuerexperten von taxea stehen Ihnen unkompliziert und kompetent mit Rat und Tat zur Seite.